Altblockflöte in f’’ nach Rippert,

a = 440, Buchsbaum gebeizt, Doppellöchern, barocke (englische) Griffweise,
Original-Stimmtonhöhe a = 405 auf Wunsch, ebenso andere Hölzer.



Jean-Jaques RIPPERT, Paris (a.1696 – p.1716)
Signierung: RIPPERT/ (Delphin) (Rundschild mit 6 Rauten).

Er wurde zusammen mit Hotteterre als der beste Flötenmacher in Paris bezeichnet und ist mit Sicherheit der führende Blockflötenbauer im 18. Jahrhundert in Frankreich. Seine Instrumente fanden ihren Weg bis nach Frankfurt, Amsterdam und London.



Lit.:
Tula Giannini, Great Flutemakers of France …,London 1993
Guido Klemisch, „Zur Bauweise der Blockflöte um 1700 und Möglichkeiten des Nachbaus,“ in SAIM, Beiheft 12, Michaelstein/Blankenburg, 1992, S. 47
Phillip T. Young ,4900 Historical Woodwind Instruments, London 1993,
William Waterhouse,
The New Langwill Index, London  1993, ISBN 0-946113-04-1)